Anlässlich des 100 Jahr-Jubiläums des Burgenlandes arrangierten und instrumentierten die Kollegen/innen der Zentralmusikschule Oberwart ein Musikstück. In dessen Zentrum die Landes-, Bundes- und Europahymne standen. Es musizierten Schüler/innen des Bläserklasse Oberwart und des Volksmusikensembles der Zentralmusikschule Oberwart.

Um die Sprachendichte im Oberwarter Raum besonders hervorzuheben, wurden sechs Gedichte in sechs verschieden Sprachen von den Volksschülern/innen im Unterricht aufgearbeitet und im Video vorgetragen.

Ein traditionelles burgenländisches Volkslied „Mecht i wissen“ wurde in Kleingruppen thematisiert, aufbereitet und neu interpretiert. In Bild und Ton aufgezeichnet fand er in der Mitte der Videopräsentation seinen Platz.

Ein schulinterner Zeichenwettbewerb zu den Themen „Meine Stadt“ und „Mein Land“ wurde ausgerufen. Die besten Beiträge wurden als Kulisse in der Videopräsentation gezeigt.

Im Tonstudio Schneider in Oberschützen wurden von 17. bis 21. Mai 2021 in Kleinstgruppen die Tonspuren aufgenommen und am 27. und 28. Mai 2021 von der Firma md-Media die Video-Aufnahmen im Freien gemacht.

Die-Präsentation fand am 25 Juni 2021 von 09.30 bis 18.00 Uhr im öffentlichen Raum, im Stadtpark der Stadt Oberwart statt. Zusätzlich kann man die Präsentation auf dem youtube-Kanal der Zentralmusikschule Oberwart nachsehen.

„100 Jahre – 100 Takte“ war ein Kooperationsprojekt zwischen der Zentralmusikschule Oberwart und der Volksschule Oberwart im herausfordernden Kalenderjahr 2021. Beide Schulen blicken auf eine gemeinsame 20-jährige Zusammenarbeit, welche sich von Jahr zu Jahr intensiviert. Daher gilt ein großer Dank allen engagierten Kolleginnen und Kollegen an beiden Schulen!

Gratulation an alle musik-, sprach- und kulturinteressierte Schüler/innen. Ihr seid das Herz welches so großartige Projekte zum Klingen bringt!