Trompete

Die Trompete zählt zu den ältesten Blechblasinstrumenten und gehört zur Gruppe der Aerophone (Luftklinger). Das Material besteht hauptsächlich aus Messingblech. Um einen Ton zu erzeugen, werden die Lippen in Schwingung versetzt. Die Trompete war bereits vom ausgehenden Mittelalter bis ins Barock ein sehr angesehenes Instrument. Durch die Erfindung der Ventile Anfang des 19. Jahrhunderts erreichte die Trompete den großen Durchbruch. Dadurch wurde sie chromatisch spielbar gemacht, was einem musikalisch größeren Einsatz mit sich brachte. Heute ist die Trompete in fast allen Genres vertreten. Sie findet in der Volksmusik, Blasmusik, in sinfonischen Werken und in der Jazz- und Popularmusik ihren Einsatz.

Text: Erich Tölly