Geschichte

Übersicht

  • 1947/48 – Eröffnung Volksmusikschule Oberwart – Leiter Ernst Tölly / 40 Schüler
  • 1949/50 – Übernahme Leitung Fr. Zdenka Prosenc / 130 Schüler
  • 1956/57 – Übernahme Leitung Karl Messner
  • 1957/58 – Erstes Telefon in der MS
  • 1960/61 – Kammerkonzerte im Rathaussaal der Stadtgemeinde
  • 1961/62 – Erstmals Gitarre-, Violoncello- u. Querflötenunterricht
  • 1965/66 – Name von Volksmusikschule auf Musikschule geändert / 180 Schüler
  • 1966/67 – Erstmals Schlagwerk-Unterricht
  • Ab 1975 – Teilnahme an diversen Wettbewerben (Liste im Anhang)
  • 1985/86 – Unterricht in Filiale Litzelsdorf
  • 1986/87 – Unterricht in Filiale Kemeten
  • 1988/89 – Übernahme Leitung Josef Baugartner
  • 1989/90 – 260 Schüler mit 12 Lehrkräften
  • 1991/92 – 1. Musical „Mausical“
  • 1992/93 – 280 Schüler mit 16 Lehrkräften / Gründung Elternforum
  • 1993/1994 – Musical „Müllodia“
  • 1996/1997 – Musical „Die Buntinger kommen“
  • 1997/98 – Eröffnung Neues Schulgebäude ehemalige Synagoge (altes Feuerwehrhaus) / 318 Schüler mit 18 Lehrkräften /
  • 1997/98 – Gründung Bezirksstreichorchester „District Strings“
  • 1997/98 – Konzertreise USA und Kanada
  • 1999/00 – Konzertreise Eskilstuna/Schweden und Warschau/Polen
  • 2000/01 – Konzertreise Trondheim/Schweden
  • 2001/02 – Bläserklasse mit Yamaha
  •  2001/02 Konzertreise Zürich/Schweiz
  • 2002/03 – 1. Unterricht Eltern-Kind-Gruppen
  • 2002/03- Konzertreise USA
  • 2003/04 – Musical „Der Schmetterlingssommer“
  • 2004/05 – 1. Unterricht in Filiale Rotenturm
  • 2006/07 – Projekt „Musik kenn keine (Schul)Grenzen“ mit Kindergarten, VS und EMS
  • 2007/08 – Kooperationsvertrag mit MS Steinamanger – Sinfonietta Oberwart – Szombathely
  • 2009/10 – Musical „Aljoscha“ gemeinsam mit VS Oberwart
  • 2010/11 – Klavierwettbewerb „Flügel verleiht Flügel“
  • 2010/11 – Konzertreise USA
  • 2012/13 – 65 Jahre Musikschule – 3.10.12 Festkonzert in der ZMS
  • 20.01.13 Jubiläumskonzert 65 Jahre ZMS + 90 Jahre Prof. Karl Messner
  • 2013/14 – Konzertreise China
  • 2013/14 – Musikschule Oberschützen zu ZMSOW
  • 2015/2016 – Eröffnung Zubau „Skyloft“
  • 2016/2017 – 1. Unterricht in der Filiale Unterwart
  • 2016/17 – 20. Neujahrskonzert in Folge
  • 2016/17 – Konzertreihe im Schloß Rotenturm

Geschichte

Die Musikschule Oberwart wurde im Jahr 1947 gegründet und öffnete am 3. Oktober desselben Jahres ihre Türen. Aus diesem Jahr stammen auch die ältesten noch vorhandenen Schriftstücke.

Der damalige Leiter war Herr Ernst Tölly aus Oberwart, der später zum Bezirksschulinspektor ernannt wurde.

Die Musikschule wurde damals noch als Volksmusikschule bezeichnet. Sie war in diesen Jahren in den Räumen der damaligen Hauptschule untergebracht. Dieses Gebäude gehörte wiederum der Stadtgemeinde Oberwart.

Im ersten Schuljahr wurden 40 Schüler unterrichtet. Für diese Anzahl von Schülern standen 3 Lehrkräfte zur Verfügung. Es waren dies Zdenka Prosenc, Ernst Tölly und Margit Glotz-Kiss. Es wurde Klavier, Kindergesang, Sologesang und Chorgesang unterrichtet.

Zu Beginn des nächsten Schuljahres wurde erstmals der Unterricht für Violine in das Fächerprogramm aufgenommen, Hl. Eugen Oswald war dafür verantwortlich. VL. Gustav Geschrey versuchte ebenfalls in dieser Zeit einigen Schülern das Akkordeonspielen beizubringen. Das Musizieren mit Blasinstrumenten ist auf Fl. Johann Kappel zurückzuführen. Herr Oberlehrer Steiner stand noch zum Unterricht im Fach Zither zur Verfügung und Elli Zipser konnte für den Klavierunterricht gewonnen werden.

Nach zweijähriger Leitertätigkeit von Ernst Tölly übernahm mit Beginn des Schuljahres 1949/50 Frau Zdenka Prosenc die prov. Leitung der Volksmusikschule Oberwart. Ein besonderes Anliegen damals war eine Verbesserung der Räumlichkeiten und eine Neuausstattung mit Unterrichtsmaterialien.

Ein großes Übel war vor allem die winterliche Kälte. Es wurde in Koksöfen geheizt, da man mit dem Brennmaterial auch sehr sparsam umgehen musste, waren kalte Finger oft ein Hindernis, geeignete musikalische Leistungen zu erbringen.

In den Folgejahren stieg die Zahl der Schüler von 98 auf 134 und änderte sich für längere Zeit nicht wesentlich.

Die Nachwirkungen der vorangegangenen Kriegsjahre hatten verursacht, dass sich viele den Eintritt in eine Musikschule nicht leisten konnten. Es war der damaligen Landesleitung des Volksbildungswerkes für das Burgenland sehr hoch anzurechnen, dass sie musikalisch begabten und fleißigen Schülern einen Teil des Schulgeldes erlassen bzw. sogar einen Freiplatz gewährt haben.

Mit der Übernahme der Schulleitung durch Karl Messner im Jahre 1956 wurde auch eine Standortveränderung durchgeführt. Die Musikschule befand sich bis Ende des Schuljahres 1997 in einem einstöckigen Gebäude der Stadtgemeinde Oberwart.

In den ersten Jahren seiner Leitertätigkeiten ist es Karl Messner gelungen, einen Singkreis zu gründen. Ende 1956 musste dann die Volksmusikschule zwei Räume für die Einquartierung von Flüchtlingen abtreten, sodass nur mehr zwei Räume für den ordentlichen Unterricht vorhanden waren.

Im Jahr 1957 wurde mit Unterstützung der Stadtgemeinde Oberwart ein Telefonanschluss bewilligt. Die VMS Oberwart war deshalb auch eine der ersten Schulen im Burgenland, die über eine solche Einrichtung verfügen konnte.

Der damalige Schulleiter hatte zu diesem Zeitpunkt auch ein Kammerorchester zusammengestellt, das durch einige Auftritte in der Öffentlichkeit sein Können beweisen konnte. Damit verbunden waren auch die Bemühungen, dass alle Instrumente nur mehr von qualifizierten und geprüften Lehrern unterrichtet werden sollten, sodass in weiterer Folge alle Schüler auch eine gediegene Ausbildung an ihrem Instrument erhielten.

In dieser Zeit war es allerdings sehr schwer geeignete Lehrkräfte zu finden, da sie in unserer Gegend sehr spärlich waren. Die damaligen Verkehrsbedingungen waren zudem noch sehr langwierig und mühsam.

Im Jahre 1960 verstarb Herr Johann Kappel bei einem tragischen Verkehrsunfall. Er unterrichtete sämtliche Blasinstrumente und war außerdem als Kapellmeister der Stadtkapelle Oberwart tätig. Nach dem Tod des vielgeschätzten Lehrers, sah sich Karl Messner vor die Tatsache gestellt, einen neuen Kapellmeister anzuwerben. Nachdem kein Bewerber bereit war, diese Stelle nebenamtlich auszuführen, übernahm schließlich Karl Messner selbst das Amt des Kapellmeisters der Stadtkapelle Oberwart.

Im Oktober 1960 wurde Karl Messner nach zweijähriger Leitertätigkeit der Titel „Direktor“ verliehen. Ebenfalls zu Beginn dieses Schuljahres wurden im Oberwarter Rathaussaal regelmäßig Kammerkonzerte abgehalten. Dabei war das Amt der bgld. Landesregierung Veranstalter und Dir. Messner Organisator. Es wurde weiters durch Zuführung finanzieller Mitteln dem musikbegeisterten Publikum aus Oberwart und Umgebung eine abwechslungsreiche Unterhaltung geboten.

Im Schuljahr 1961/62 wurde dann erstmals mit dem Gitarre-, Violoncello- und Querflötenunterricht begonnen. Trotz dieser Neueinführung der erwähnten Fächer vergaß Dir. Karl Messner nicht auf eine Verbesserung des Inventariums.

Im Jahre 1964 gab es dann 180 eingeschriebene Schüler und sieben Lehrkräfte. Für Beheizung, Beleuchtung, Telefongebühren und Reinigung wurde von der Stadtgemeinde jährlich ein Betrag von ca. S 45.000,- aufgewendet. Der Zustand der Räume war in diesen Jahren allerdings trotzdem sehr schlecht. So waren zum Beispiel die Fußböden morsch und die Unterrichtsräume durch das Beheizen mit Braunkohle sehr verschmutzt. Obwohl in diesem Jahr erstmalig alle Räume im Erdgeschoß für Unterrichtszwecke zur Verfügung standen, waren nunmehr sehr viele Instandhaltungsmaßnahmen notwendig geworden. Das Inventar entsprach nicht dem, was der zweitgrößten Musikschule des Landes würdig gewesen wäre. Durch eine gewährte Subvention wurde es dann ermöglicht, die Fußböden zu erneuern und das Inventar zu verbessern. Weiters wurde eine Etagenheizung installiert und ein dringend benötigter Flügel für den Vortragssaal angeschafft. Es konnten nunmehr endlich die alten Kohleöfen entfernt werden, was wiederum den Klassenräumen und damit verbunden den Musikinstrumenten zu Gute kam. Anfang des Jahres 1965 wurde dann durch eine Verordnung des VBW der Name Volksmusikschule auf Musikschule umgeändert. Es wäre bei dieser Gelegenheit zu erwähnen, dass jeden Sommer Musikseminare stattfanden, an denen die haupt- und nebenberuflichen Musiklehrer teilnehmen mussten. Ein unentschuldigtes Fernbleiben konnte eine Entlassung verursachen.

Mit Beginn des Schuljahres 1966 wurde erstmals Unterricht im Fach Schlagwerk angeboten und der Unterricht im Fach Violine von der damaligen Frauenberufsschule in die Musikschule verlegt.

Bei einem Gemeinschaftskonzert aller Bundesländer in Bad Hall im Jahre 1974 wurde als offizieller Vertreter des Burgenlandes ein Gitarrenduo unter der Leitung von Fl. Christine Bundschuh entsandt.

In den nächsten Jahren konnten Vertreter der Musikschule beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ beachtliche Erfolge erreichen.

Dir. Karl Messner wurde im Jahre 1975 vom VBW beauftragt in allen Musikschulen des südlichen Burgenlandes Inspektionen durchzuführen und der Landesleitung davon Bericht zu erstatten. Im Jahre 1976 wurde die ehemalige Leiterin, Frau Zdenka Prosenc, zu Grabe getragen. Sie starb im Alter von 78 Jahren nach einem kurzen, schweren Leiden. Ebenfalls in diesem Jahr wurde Dir. Karl Messner auf Anregung des Burgenländischen Blasmusikverbandes der Berufstitel „Professor“ verleihen.

Ab dem Jahr 1977 konnten bei der Teilnahme am gesamtösterreichischen Wettbewerb „Jugend musiziert“ des öfteren 1. Preise (Bläserkreis der Musikschule) und lobende Anerkennung erreicht werden.

Das große Anliegen von Prof. Messner, nämlich die Unterbringung der Musikschule in einem eigenen Gebäude, wurde nicht erfüllt. Man wollte einen Tausch des Gebäudes der Stadtgemeinde, wo sich die Musikschule befand (evang. Kirchengasse 3), gegen das Gebäude des alten Baubezirksamtes (heute BIZ, Ambrosigasse), vornehmen.

Im Jahr 1984 wurde der langjährige Lehrer der Musikschule Oberwart, Fl. Karl Jagersberger im Alter von 56 Jahren beerdigt. Er war bei verschiedenen Streichensembles und im speziellen für den Streichernachwuchs verantwortlich.

Mit Ende des Schuljahres 1987/88 verabschiedete sich nach 32 Jahren der Leiter der Musikschule Oberwart Dir. Prof. Karl Messner in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit Beginn des Schuljahres 1988/89 wurde Josef Baumgartner vom Kuratorium des VBW zum Schulleiter der Musikschule Oberwart bestellt. Durch seine bereits erworbene Praxis als Schulleiter an der Musikschule Oberschützen war dies natürlich eine besondere Herausforderung.

Im Schuljahr 1989/90 wurden 260 Schüler von 12 Lehrkräften unterrichtet. Und dann war es endlich sowiet: Die Renovierung bzw. Sanierung  des Musikschulgebäudes, wurde in Angriff genommen.

Ca. 15 Vorspielabende finden jährlich statt. Weihnachtkonzerte, Lehrerkonzert und Konzertcafes gehören ebenfalls zu wichtigen Einrichtungen in Oberwart.

Im Jahre 1991 wurde erstmals ein Musical aufgeführt. Bei diesem Musical mit dem Titel „Mausical“ wirkten ca. 90 Schüler mit und es wurde von 2000 Besuchern gehört und gesehen.

Mit Schulbeginn 1992/93 wurden bereits 280 Schüler von 16 Lehrkräften unterrichtet. In dieser Zeit wurden auch die Filialschulen in Kemeten und Litzelsdorf organisiert und verwaltet.

Am 17. Februar 1993 fand die Gründungsversammlung des Elternforums der Zentralmusikschule Oberwart statt. Mit einer kleinen Gruppe begann der Verein seine Aktivitäten. Obmann war Ing. Alfred Pokomandy. Ihm folgten Karin Pirnar und Jutta Gangoly als Obfrauen. Diese Institution besteht bis heute und ist ein wichtiger Teil der ZMS.

Mit Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 20. Juli 1993 wurde die Musikschule Oberwart zur Zentralschule des Bezirkes.

Seminare und Schulleitertagungen fanden und finden laufend statt. Elternsprechtage sowie „Tage der offenen Tür“ wurden ebenfalls zu einer ständigen Einreichung unserer Schule.

Einen besonderen Beitrag zur Umweltinitiative 1993 leisteten die Schüler der Zentralmusikschule mit der Aufführung des Musicals „Müllodia“, wofür auch der „Goldene Mistkäfer“ vom Umweltdienst Burgenland sowie der „Umweltförderungspreis“ verliehen wurde.

Zu Schulbeginn 1993/94 konnte das Lehrangebot um die Fächer Oboe und Fagott erweitert werden.

Schülerinnen und Schüler erreichen immer wieder beachtliche Erfolge bei verschiedenen Wettbewerben. Im Jahr 1995/96 wurde das Fach Sologesang wieder in die Unterrichtspallette aufgenommen.

Ein weiteres großes Erlebnis war die Uraufführung des Musicals „Die Buntinger kommen“ am 14. April 1996 in Oberwart.

Das Platzproblem unserer Zentralmusikschule wurde im Jahre 1996 durch Beschluss des Gemeinderates unter dem Vorsitz von Bgm. Reg. Rat. Michael Racz gelöst. Es wurde beschlossen, die ehemalige Synagoge (Altes Feuerwehrhaus) umzubauen und einen Zubau zu tätigen.

Diplomarbeit zum Thema „Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Oberwart/Felsőőr“ von Simon Hosemann im Dezember 2015 Synagoge Geschichte

Das Schuljahr 1996/97 konnte mit einer Schülerzahl von 318  beginnen. Diese Schüler wurden von 18 Lehrkräften unterrichtet.

Erstmals wurde burgenlandweit ein eigens Musikschulverwaltungsprogramm erarbeitet und installiert.

 

Im Schuljahr 1997/98 kam es abermals zu einer Unterrichtserweiterung. Kurse für E-Gitarre, Gitarre-Begleitkurse, Keyboardkurse für Erwachsene und Kinder, sowie Computerkurse für verschiedene Musikprogramme wurden angeboten. Dringend benötigte Instrumente und Noten werden für Ensembles und der großen Schüleranzahl ständig angeschafft.

Genau 50 Jahre nach der Gründung wurde am 3. Oktober 1997 das neue Schulgebäude feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Im selben Schuljahr gründeten Lehrer und Schüler Ensembles, wie das Bezirksstreichorchester „District Strings“, welche bei Konzerten im In- und Ausland mitwirkten.

1998 unternahm man die 1. Konzertreise in die USA u. Kanada. Weitere Reisen sollten folgen:

1999 – Eskilstuna/Schweden und  Warschau/Polen, 2000 – Trondheim/Norwegen, 2002 – Zürich/Schweiz, 2003 – USA, 2007 – Szombathely.

Im Schuljahr 1999/2000 wurde ein Schülerblasorchester des Bezirkes Oberwart eingerichtet, welches bis heute an verschiedenen Konzerten und Wettbewerben mitwirkt.

Zu Beginn des neuen Jahrtausend wurden auch neue Unterrichtsformen erprobt, wie etwa das Angebot von „Eltern u. Kind Gruppen“ wobei die ZMS eine Vorreiterrolle im Burgenland übernahm.

Der Wettbewerb „prima la musica“ war ab diesem Zeitpunkt ein Fixtermin. Diverse Teilnehmer der ZMS erreichten hervorragende Preise. (Im Anhang finden Sie die Lister aller Teilnehmer).

 

Seit 10 Jahren wird im „Teamteaching“ in allen Schulstufen der Volksschule unterrichtet. Mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 wurde das Projekt „Musik kennt keine (Schul)Grenzen“ ins Leben gerufen. Insgesamt acht Gruppen bzw. Klassen angefangen von der musikalischen Grundausbildung im Kindergarten über die Volksschule (Rhythmus-, Gesang- und Bläserklassen) bis hin zur Neuen Europäischen Mittelschule erhalten Unterricht direkt vor Ort.

2006 wurde auch ein Kooperationsvertrag mit der Musikschule Szombathely abgeschlossen und unser Orchester die „Sinfonietta Oberwart – Szombathely“ war geboren.

 

Das jährlich stattfindende „Konzert junger Künstler“ in Oberwart oder das „Konzert des Bezirkes“, welches seit 2006 regelmäßig in Zusammenarbeit mit den MS Großpetersdorf, Oberschützen, Pinkafeld und Rechnitz durchgeführt wird, bietet vielen jungen Künstlern den idealen Rahmen um Bühnenluft zu schnuppern.

 

Die Vorspielstunden im Haus, die Wettbewerbe landauf landab, die Ausstellungen und Eröffnungen, die Muttertags-, Advent- und Weihnachtsfeiern in Spitälern und Seniorenheimen, die Kirchenkonzerte, Benefizveranstaltungen und – nicht zu vergessen – die Großprojekte wie Musicals etwa 2003 „Der Schmetterlingssommer“ oder 2009 gemeinsam mit der VS das Musical „Aljoscha“!

In den Schuljahren 2010/11, 2011/12 sowie 2012/13 war die ZMS Veranstalter des Wettbewerbes „Flügel verleiht Flügel“ – ein Klavierwettbewerb für junge Talente des Burgenlands und östliche Steiermark.

 

Vom 8. – 23.7.2011 machte sich eine Gruppe von 21 SchülerInnen und LehrerInnen auf den Weg in die USA, um dort die böhmische Blasmusik, traditionelle österreichische Volksmusik und Schlagwerkkompositionen aufzuführen. Von Wisconsin reiste die Gruppe weiter in den Bundesstaat Michigan, wo die Orte Marine City, Adrian und Constantine besucht wurden.

 

Im Schuljahr 2012/13 feierte die Musikschule ihr 65-jähriges Bestehen. Mit einem Festkonzert am 3. Oktober im Saal der Musikschule und dem Neujahrsauftakt im Jänner 2013 unter dem Motto „65 Jahre ZMS + 90 Jahre Prof. Karl Messner“.

Seit der Pensionierung von Dir. Mag. Otto Irsic im Jahr 2013 wird die MS Oberschützen von ZMSDir. Prof. Mag. Dr. Josef Baumgartner mitbetreut.

Im Jahr 2014 stand wieder ein Auslandsaufenthalt am Programm. Schüler und Lehrer der Zentralmusikschule Oberwart (ZMS OW) haben im Rahmen einer Konzertreise unter der Leitung des Direktors Dr. Mag. Josef Baumgartner China besucht. Sie konnten bei verschiedenen Konzerten in Peking, Zhengzhou und Shanghai ihr Können unter Beweis stellen.  Neben dem Kulturaustausch samt abgeschlossenen Partnerverträgen mit chinesischen Schulen blieb aber auch noch etwas Zeit um das Land, die vielen Sehenswürdigkeiten und die Leute etwas näher kennen zu lernen.

Am 3. Oktober 2015 wurde das Projekt Skyloft der Firma BPM GmbH in dem die Musikschule Platz findet, feierlich eröffnet. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Lehrer-Belchbläserquartett sowie ein Gesangsquartett der Zentralmusikschule. Die Direktion, das Lehrerzimmer sowie 3 Unterrichtsräume sind im Erdgeschoss sowie im 1. Stock untergebracht.

Im Schuljahr 2016/17 kam es zu einer neuen Kooperation mit dem Kindergarten Unterwart. Alle Kinder des Kindergartens bekommen nun auch Unterricht im Fach „Musikalische Früherziehung“.

 

Im selben Jahr findet auch der 20. Neujahrsauftakt in der EMS statt. Unter der Leitung von Ml. Laszlo Molnar musizierten SchülerInnen sowie LehrerInnen der ZMS sowie die Sinfonietta Oberwart-Szombathely.

 

Vom Schloßherrn  Prof. Heinz Schinner wurde im selben Jahr uns das tolle Angebot gemacht, dieses Gebäude mit unseren Schülern auch zu nützen und zu bespielen. Er möchte „Jungen Künstlern“ ein besonders Podium im Schloß Rotenturm anbieten.

Am 10.2.2017 war es soweit. Schüler und Lehrer der Zentralmusikschule boten ein fulminantes Konzert. Ein Erlebnis, eine  Erfahrung für die Schüler, die sie sicher nicht so schnell vergessen werden.

 

Beim Wettbewerb „prima la musica“ in Eisenstadt konnten auch in diesem Jahr eine Reihe von 1. Preisen mit Auszeichnung erreicht werden.

Im Schuljahr 2016/17 werden 641 Schüler von 27 Lehrer betreut.

 

WETTBEWERBE

April 1975                  Bläserkreis Oberwart                    2. Preis                                           Jugend musiziert

Oktober 1975           Bläserkreis Oberwart                    3. Preis                                           Jugend musiziert / Bundeswettbew.

April 1977                  Bläserkreis Oberwart                    1. Preis                                           Jugend musiziert

Oktober 1977           Bläserkreis Oberwart                    1. Preis                                           Jugend musiziert / Bundeswettbew.

April 1979                  Bläserkreis Oberwart                    1. Preis                                           Jugend musiziert

Oktober 1979           Bläserkreis Oberwart                    2. Preis                                           Jugend musiziert / Bundeswettbew.

Mai 1980                    Bläserkreis Oberwart                    teilgenommen                           Österr. Jugendsingen

Mai 1983                    Blechbläser-Quintett                    1. Preis                                           Jugend musiziert

Oktober 1983           Bläserkreis                                        3. Preis                                           Jugend musiziert / Bundeswettbew.

April 1985                  Katja Massing                                  2. Preis                                           Jugend musiziert

Oktober 1985           Katja Massing                                  teilgenommen                           Jugend musiziert / Bundeswettbew.

März 1987                  Blechbläser-Quartett                   1. Preis                                           Jugend musiziert

Mai 1987                    Katja Massing                                  1. Preis                                           Bgld. Instrumentalwettbewerb

Mai 1987                    Blechbläser-Quartett                   1. Preis                                           Bgld. Instrumentalwettbewerb

Oktober 1987           Blechbläser-Quartett                   2. Preis                                           Jugend musiziert / Bundeswettbew

Juni 1988                    Bläserquartett                                 1. Preis                                           Bgld. Instrumentalwettbewerb

Juni 1988                    Mark Gaal                                       1. Preis                                           Bgld. Instrumentalwettbewerb

Juni 1988                    Katja Massing                                  1. Preis                                           Bgld. Instrumentalwettbewerb

März 2000                  Schlagwerkensemble                  1. Preis                                           prima la musica

April 2000                  „Flötenquartett Bez. OW“            sehr guter Erfolg                         Musik in kleinen Gruppen

Anna Baumgartner, Verena Konrath, Manuela Preinsperger, Daniela Sagmeister

März 2002                  „Viel Lärm um nicht’s“                ausgez. Erfolg                              Musik in kleinen Gruppen

Hubert Baumgartner, Stefan Pongracz

Mai 2004                    „Crazy Little Flutes“                       sehr guter Erfolg                         Musik in kleinen Gruppen

Marlee Grof, Lena Bencsics, Sabrina Wachter

Mai 2004                    „Just Flutes“                                     ausgez. Erfolg                              Musik in kleinen Gruppen

Barbara Szabo, Barbara Laschober, Theresa Stocker

Mai 2004                    „Trio-Klaro“                                      augez. Erfolg                                Musik in kleinen Gruppen

Pia-Maria Baumgartner, Alexander Taschauer, Barbara Gutleben

Mai 2004                    „KLA-FA“-Trio                                  sehr guter Erfolg                         Musik in kleinen Gruppen

Natascha Bayer, Christina Imrek, Johannes Molnar

Mai 2004                    „Percurama“                                  sehr guter Erfolg                         Musik in kleinen Gruppen

Felix Baumgartner, Lukas Lindau, Florian Triller, Martin Neswadba

Okt. 2004                    „Trio-Klaro“                                                                                               Musik in kleinen Gruppen/ Bundeswettbew.

Pia-Maria Baumgartner, Alexander Taschauer, Barbara Gutleben

 

März 2005                  Stephan Kern                                  2. Preis                                           prima la musica

März 2005                  Christian Halper                             1. Preis                                           prima la musica

März 2005                  Johannes Hiertz                              2. Preis                                           prima la musica

März 2005                  Emanuel Obojkovics                    2. Preis                                           prima la musica

März 2005                  Angelika Miertl                               2. Preis                                           prima la musica

Okt 2005                     Schulblasorchester OW               81 Punkte                                      Öst. Jugendblasorchester Wettbewerb

März 2007                  Jonatha Pala                                  1. Preis                                           prima la musica

März 2007                  Lukas Lakitsch                                 1. Preis                                           prima la musica

März 2007                  Hanna Linsbauer                            3. Preis                                           prima la musica

März 2007                  Angelika Miertl                               2. Preis                                           prima la musica

März 2007                  Emanuel Obojkovics                    1. Preis                                           prima la musica

April 2007                  Schülerorchester                           81 Punkte                                      Öst. Jugendblasorchester Wettbewerb

März 2009                  Franz Trittremmel                           2. Preis                                           prima la musica

Feber 2010                Leonor Pala                                     1. Preis                                           prima la musica

März 2011                  Magadalena Gangl                     2. Preis                                           prima la musica

März 2011                  Angelika Miertl                               1. Preis                                           prima la musica

März 2011                  Katharina Rodach                         1. Preis                                           prima la musica

März 2011                  Johannes Molnar                           1. Preis / Bundeswettb.             Prima la musica

März 2012                  Volksmusikensemble ZMS          2. Preis                                           prima la musica

März 2012                  Sebastian Wilhelmi                       2. Preis                                           prima la musica

März 2012                  Vanessa Schneller                        1. Preis/Bundeswettb.               Prima la musica

März 2012                  Anna-Karina Bauer                        1. Preis                                           prima la musica

März 2012                  Sebastian Tallian                            1. Preis                                           prima la musica

März 2012                  M&M&M Querfl.                             1. Preis                                           prima la musica

April 2012                  Patricia Folk                                    1. Platz                                           LSR/LJR Karaoke Wettbewerb

April 2013                  Marcel Oberndorfer/OW Singspatzen                                             1. Preis        Bgld. Volks- u. Liedwettbewerb

Nov. 2013                  Vanessa Schneller                                                                                 Internat. Bela Bartok Klavierwettbewerb Wien

März 2014                  Stephanie Roth                               3. Preis                                           prima la musica

März 2014                  Vanessa Schneller                        1. Preis                                           prima la musica

März 2014                  Mona Salzer                                    3. Preis                                           prima la musica

März 2014                  „Flautis“                                            1. Preis                                           prima la musica

März 2014                  Berndt Irmler                                   1. Preis                                           prima la musica

April 2015                  Holz-Blech-Laut                              87,5 Punkte/BJ                             BBV Jugendblasorchester Wettbewerb

März 2015                  Elena Kristoferitsch                        1. Preis                                           prima la musica

April 2016                  Trompetentrio                                86,34 Punkte                                Musik in kleinen Gruppen

Fabian Ringbauer, Mariss Erdmann, Philipp Leitner

April 2016                  5 Freunde                                         95,5 Punkte                                   Musik in kleinen Gruppen

Tim Gangoly, Peter Herlicska, Julian Pichlhöfer, Matthias Resch, Marc Janisch

März 2016                  Mathias Kristoferitsch                   1. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Elena Kristoferitsch                        1. Preis/Bundeswettb.               prima la musica

März 2016                  Keylin Kopa                                     2. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Anna Szelinger                               1. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Sarah Molnar                                  3. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Laura Molnar                                  1. Preis/Bundeswettb.               Prima la musica

März 2016                  Lisa Pinezich                                    2. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Emerita Nicka                                 2. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Katharina Cvitkovits                     2. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Berndt Irmler                                   1. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Erlina Gashi                                     1. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Mona Salzer                                    1. Preis                                           prima la musica

März 2016                  Angelika Markos                            3. Preis                                           prima la musica

Juni 2016                    Elena Kristoferitsch                        2. Preis                                           prima la musica/Bundeswettb.

Juni 2016                    Laura Molnar                                  2. Preis                                           prima la musica/Bundeswettb.

Oktober 2016           5 Freunde                                         85,3 Punkte                                   Bundeswettbewerb/Musik in kleinen Gruppen

Tim Gangoly, Peter Herlicska, Julian Pichlhöfer, Matthias Resch, Marc Janisch

März 2017                  Voix détoiles                                   1. Preis m.  Tn. Bundeswettb.   prima la musica

Laura Molnar, Sarah Molnar, Emily Typolt

März 2017                  Doce Cuerdas                               1. Preis m.  Tn. Bundeswettb.   prima la musica

Berndt Irmler, Mathias Kristoferitsch

März 2017                  Leonore Graf                                  1. Preis m. Auszeichnung         prima la musica

März 2017                  Klavierduo piano4tissimo           1. Preis m. Auszeichnung         prima la musica

Anna und Lisa Szelinger